Frühlings-Zeit: Sichere Dir den Frühlings-Rabatt auf ausgewählte Designs!

Step 5 - Vom Prototyp bis zur ersten Warenlieferung

Es ist Freitag Mittag, der 31. Juli 2020, als UPS uns das Paket mit den vier Prototypen übergibt. Das ganze Team ist dabei, als wir unsere Meerjungfrau und unseren Octopus aus dem Karton auspacken und vor uns ausbreiten. Wir sind alle total begeistert! Die Farben sehen toll aus und der Stoff fühlt sich richtig angenehm an. Es ist wirklich ein mega Gefühl, das Ergebnis von fast einem Jahr Vorarbeit vor Augen zu haben und mit den eigenen Fingern anfassen zu können.

Auch wenn wir es zum damaligen Zeitpunkt nicht dachten, aber es wird noch ziemlich genau noch 3 weitere Monate dauern bis die fertige Bettwäsche im Onlineshop verfügbar sein wird. Die Zeit bis dahin ist vollgepackt mit

1. Beginn der Vertriebsaktivitäten 

2. Überarbeitung der Designs

3. Aufbau des sozialen Netzwerks.

4. Hoffen und Bangen, dass alles gut geht

Wir machen uns direkt daran, die Bettwäsche zu beziehen um erste Fotos zu machen. Auch wenn wir keine professionellen Fotografen sind, das Ergebnis kann sich doch sehen lassen. So entstehen ein erstes Video, Aufnahme der Motive in der Totalen, zahlreiche Nahaufnahmen und Ambiente-Bilder - mal mit und mal ohne Kinder.

Das Bildmaterial ist für uns äusserst wichtig, denn damit können wir starten nach "draußen" zu gehen. Als erste Maßnahme bauen wir an unserem Internetauftritt. Unsere Webseite sufing-gorilla.com bekommt ein erstes Gesicht.

Parallel dazu starten wir eine Kickstarter-Kampagne. Kickstarter ist eine coole Plattform, die es Gründern und Startups ermöglicht ihre Produktideen über sogenanntes Crowdfunding zu finanzieren. Für uns ist es ein Versuch, unsere Bettwäsche über diesen Kanal bekannt zu machen. Darüber hinaus planen wir eine Vertriebspartnerschaft über Amazon.

Auch beschäftigen wir uns intensiv mit der Qualität der Bettwäsche. Die Prototypen sehen bereits mega aus, aber wir haben doch zahlreiche Verbesserungsideen. Die gilt es nun umzusetzen!

So sind die Übergänge der Extensions sind nicht optimal vernäht, Knöpfe und Schnürungen werden durch eine Reisverschluss ersetzt und auch die Rückseite der Bettwäsche bekommt einen neuen Look. Über mehrere Tage hinweg sind wir im Austausch mit Indien und überarbeiten die Designvorlagen immer und immer wieder aufs Neue. Der Teufel liegt bekanntlich im Detail - und das Ergebnis soll ja nahezu perfekt sein.

Ganz viel lernen wir in dieser Phase auch über Social Media. Auf Instagram und Facebook richten wir einen Surfing-Gorilla Account ein. Wir fangen an Bilder zu sharen und machen uns an den Aufbau von Followern. Auch wenn hinter den Posts einiges an Arbeit steckt, so wird man doch regelmäßig belohnt. Wir bekommen ganz viel Zuspruch und Lob für unsere Bettwäsche. Das ist toll und motiviert uns täglich. Danke an alle die uns unterstützen!

Ein weiterer Meilenstein: Die Produktion der ersten überarbeiteten Designs beginnt Mitte September. Ziel ist es, die Bettwäsche Mitte Oktober bei uns zu haben, damit wir kurz danach mit dem Verkauf starten können. Wir müssen jedoch lernen, dass die Realität uns einen Strich durch die Planung machen wird. Corona hat den ganzen Logistikmarkt durcheinander gewirbelt und es gibt erhebliche Verzögerungen beim Transport. Unsere Bettwäsche begibt sich auf eine regelrechte Odyssee. Teilweise wissen wir nicht, ob die Sendung überhaupt unterwegs ist, bzw. wo sie sich befunden hat.

Am Ende erreicht uns die Lieferung aber dann doch noch - wenn auch mit fast einem Monat Verspätung.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen