Sonderaktion: Sichere Dir 20 EUR Startup-Rabatt mit dem Code: STARTUP

Über Surfing-Gorilla

Das Startup Surfing Gorilla ist 2020 gegründet worden. Der Gründer Michael Träbert hatte die Idee zu der außergewöhnlichen Bettwäsche mit dem gewissen Extra in Form kreativer Extensions der Bettbezüge.

  • Selbstverständlich dreht sich bei uns viel darum, schöne und hochwertige Bettwäsche schaffen. Aber von Beginn an war klar, dass das das Label grün sein muss - und zwar durch und durch! Die nachhaltige und umweltfreundliche Umsetzung von Surfing Gorilla war und ist eine Vorgabe. Daran wollen wir uns messen. Deshalb handeln wir nach den Prinzipien: Einzigartig, Nachhaltig und Fair.
  • Uns macht es Spass, etwas zu schaffen und die Umsetzung von der Idee bis hin zum Endprodukt zu begleiten. Unser junges Team ist mit viel Begeisterung und Leidenschaft bei der Sache. Mit ganz viel Spass und Motivation wollen wir mit unserer Bettwäsche die Kinder und Jugendzimmer ein bisschen bunter machen!

    Hiernach möchten wir das Surfing Gorilla Team kurz vorstellen ...

    Fine Elias Christine Michael Oskar
    Die Kreative Der Marketing Spezialist Das Orgatalent Der Zahlenfreak Der Gute-Laune Beauftragte

     

    Unsere Geschichte:
    • Am Anfang war es eine Idee, die sich im Kopf eingenistet hat. Auf der Suche nach schöner Kinderbettwäsche für die eigenen Kinder.
    • Bei der Recherche über das Internet erkannten wir schnell, dass es zwar hübsche Bettbezüge gab, oder aber niedliche Kuscheltiere. Nicht zu finden war allerdings eine Verbindung von beiden Elementen.
    • Mit dieser Erkenntnis dauerte es dann aber noch einige Zeit, bis wir daraus eine Geschäftsidee entwickelten.
    • Keiner von uns hat Design-Erfahrung, noch haben wir irgendwelche Kenntniss aus der Textilbranche. Also haben wir uns umgehört.
    • Je nachdem wen wir gefragt haben, fielen die Antworten dann auch unterschiedlich aus. Von "Das ist ja eine prima Idee" bis zu "Ganz nett, aber Du hast ja keine Ahnung vom Geschäft" war die gesamte Bandbreite vorhanden.
    • Vielleicht lag es daran, dass meine Design-Entwürfe sogar hinter meinen eigenen Erwartungen zurückgeblieben sind. Ich möchte Sie Euch an dieser Stelle trotzdem nicht vorenthalten ;)
    • Dann kam der Zeitpunkt, an dem wir uns daran gemacht haben und einen Designer zu suchen. Und hier haben wir einen absoluten Glücksfall. Mit Lauren haben wir jemanden gefunden, der die Idee brilliant umgesetzt hat. Mit ganz viel Liebe zum Detail hat sie uns erste Entwürfe gemacht. So sind die folgenden 6 Designs entstanden:
       Roboter Octopus Drache
      Meerjungfrau Einhorn Eule
    • Dabei haben wir bereits viel gelernt und es hat uns bestätigt, weiter zu machen. Es galt nun einen Produktionspartner zu finden.
    • Ein bisschen Market-Research, Anschreiben aufgesetzt und 15 Hersteller angeschrieben. Wir sind dabei mitten in die Corona-Zeit gefallen, so dass wir lediglich eine Rückmeldung bekommen haben. Selbst auf mehrmalige Rückfragen gab es keine Reaktion gab.
    • So kompliziert hatten wir uns das eigentlich nicht vorgestellt!
    • Also nochmals 15 weitere Produzenten angeschrieben und siehe da, immerhin drei haben sich zurückgemeldet. In den Gesprächen mit diesen Produzenten konnten wir die Produktidee nochmals schärfen und an die Anforderungen der Herstellung ausrichten.
    • Mit einem Produzenten haben wir uns dann auf die Herstellung von 2 Prototypen geeinigt.